Die Rübe ist die Rübe der Kinder...

Dieser Satz ist ein Zitat ehemaliger Rübeneltern und besagt eine Menge über unsere inhaltlichen Schwerpunkte: Die Kinder stehen im Mittelpunkt des Rübenalltages. Sie artikulieren z. B. in der Form von "Rübenbesprechungen" ihre Vorstellungen und nehmen so auf die Aktivitäten der Kindergruppe Einfluss. Ihre Selbstverantwortlichkeit und ihre Fähigkeit, weitgehend unabhängig von Vorgaben durch Erwachsene, Pläne zu schmieden, Konflikte zu lösen etc. werden hierbei stark mit einbezogen.

Die Erzieher/innen unterstützen situativ die  Anregungen der Kinder, um z. B. gemeinsame Projekte zu entwickeln. Dabei spielt die Förderung der kindlichen Kreativität in unserer pädagogischen Konzeption eine herausragende Rolle: In dem Kreativraum, der vielfältige Materialen und Werkzeuge zum Malen, Werkeln, Basteln etc. bereithält, können die Kinder ihre handwerklichen Vorstellungen umsetzen. Und zwar tatsächlich ihre Vorstellungen und Ideen - und damit stellen die Kinder uns und sich vor immer neue Herausforderungen.

Wir orientieren uns in der Entwicklung unserer Konzeption an reformpädagogischen Ansätzen, wie sie beispielsweise von Freinet entwickelt wurden. Sollte ihr Interesse geweckt worden sein, rufen sie uns doch an; dann können wir alles beprechen und ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen.

 

Unsere Konzeption wird zur Zeit überarbeitet. Die endgültige Fassung wird nach Abschluss der zur Zeit stattfindenden Renovierungsarbeiten verabschiedet und dann natürlich auch hier veröffentlicht. Bis dahin finden Sie hier die aktuelle Fassung.